Wo landen eigentlich meine Fotos – Unsplash Edition

Viele von euch, wie auch ich posten bestimmt Bilder im Internet. Habe ich recht? Habt ihr euch eigentlich schonmal gefragt, wo eure Bilder so landen? Ich habe mir diese Frage auch lange Zeit nicht gestellt. Letztens war ich aber wieder auf Unsplash unterwegs (über diese Platform habe ich euch bereits hier berichtet). Nochmal kurz zusammengefasst: Dort lädt man Fotos hoch und stellt sie kostenlos zur Verfügung – auch für kommerzielle Projekte. Warum das kostenlose anbieten der eigenen Bilder eine gute Idee ist habe ich bereits im verlinkten Beitrag erklärt.

Als ich das letzte auf Unsplash unterwegs war, habe ich wie immer einen Blick in die Statistik geworfen (es ist übrigens echt unglaublich, wie oft die Bilder dort angesehen und heruntergeladen werden, im Gegensatz zu anderen Platformen). Jedenfalls habe ich mir Gedacht: „Hey, wo landen diese Bilder eigentlich wenn sie so oft angesehen und auch heruntergeladen werden?“ Eine gute Frage, der ich auf den Grund gehen wollte. Gesagt, getan.

Wo werden meine Bilder verwendet?

Wie so oft lautet die Antwort: Google. In der Bildersuche kann über das Kameraicon ein Foto hochgeladen werden. Danach durchforstet Google das Internet nach diesem und ähnlichen Bildern und es ist allerdings echt erstaunlich, wie gut das funktioniert.

Ich habe die Suche mit meinen meist gesehenen Bildern gefüttert um zu sehen, wo diese so landen. Ein Foto, welches während der Flitterwochen in Rügen entstanden ist, wurde u. a. in einem Facebook-Beitrag und auch auf der entsprechenden Website einer Kirche veröffentlicht, zusammen mit ein paar Worten über Corona.

Mein Bild vom Bose SoundLink Mini II(*) ist wiederum bereits in mehreren Beiträgen zu Bluetooth-Lautsprechern zu finden.

Und natürlich gibt es auch noch ein paar weitere Bilder, die bei Webseiten als Coverbild dienen. Irgendwie cool, oder?

Ein „Problem“ bleibt manchmal

Was mich überrascht hat: Eigentlich wird tatsächlich in vielen Beiträgen erwähnt, wo das Bild gefunden wurde und wer es geschossen hat. Doch nicht immer ist es ganz Sinnvoll. Oft wird nämlich nur „Unsplash von chris_272“ ohne eine entsprechende Verlinkung angegeben. In diesem Fall ist es aber Okay, denn über chris_272 findet man zumindest mein Benutzerkonto. Oft steht aber unter den Bildern auch nur „Unsplash von Christian“. Zwar ist zumindest eine Namensnennung vorhanden, doch über „Christian“ wird wohl keiner mein Profil finden, zumindest, wenn der Name nicht verlinkt ist.

Bei ein paar wenigen wurde aber tatsächlich auch der Link hinterlegt und mein Benutzerprofil richtig verlinkt. In diesem Fall: Danke!

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch schon Bilder ins Internet hochgeladen? Nur auf Instagram oder Facebook? Oder tatsächlich auch auf Plattformen wie Unsplash und 500px? Habt ihr jetzt auch Lust bekommen, mal nachzusehen, wo eure Bilder überall so landen? Schreibt es gerne in die Kommentare!

Beitragsbild von Alexander Sinn über Unsplash.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.