Bang & Olufsen Beoplay H7

Ich höre gerne Musik, sehr gerne und das in guter Qualität. Musik, die sich nicht gut anhört, ist einfach nichts für mich. Dementsprechend habe ich auch das ein oder andere Soundgerät zu Hause. Mein neuester Zuwachs, die Bang & Olufsen Beoplay H7 Overear-Kopfhörer.
Eigentlich habe ich gar nicht wirklich nach Kopfhörern gesucht und die B&O schienen auch außerhalb meines Preisbereichs.
Ich habe die H7 bereits vor ein paar Wochen bei einem Kollegen ausprobieren dürfen. Die Verarbeitung und Soundqualität haben mich in der kurzen Viertelstunde zum Testen schon überzeugt.

Nun gab es vor einer guten Woche ein Angebot für die Beoplays auf Brands4Friends. Für ca. die Hälfte des Preises gab es die Kopfhörer dort und dann konnte ich tatsächlich nicht wiederstehen und habe zugeschlagen. Am Samstag sind sie dann endlich angekommen und ich habe die Dinger gleich mal ausgepackt als ich zu Hause ankam.

Die Kopfhörer kommen in einer schönen Verpackung daher. Beim Öffnen der Box, bieten die Overears einen eindrucksvollen Anblick. Viel ist im Lieferumfang nicht vorhanden:

  • Kopfhörer
  • Kurze Bedienungsanleitung
  • Mikro-USB Ladekabel (ohne Netzteil)
  • 3,5mm Klinkenstecker

Eine kleine Tasche oder ein Case zum Transportieren der Overears sucht man leider vergebens. Die Kopfhörer wirken allerdings unglaublich Edel. Die Bügel sind aus Metall, der untere Bügelteil – der, der am Kopf aufliegt – ist aus Stoff, oben ist Leder aufgenäht. Auch bei der Ohrfassung ist Echtleder verarbeitet. Im Vergleich zu anderen Modellen sitzt der H7 relativ locker, hat aber trotzdem noch genug Halt um nicht allzu leicht runter zu rutschen. Im großen und ganzen ein sehr angenehmes Tragegefühl. Damit kann ich mir auch lange Musiksessions ohne großes Drücken etc. sehr gut vorstellen.
Ein weiteres nettes Feature: Bei den H7 lässt sich der Akku auswechseln, was ich bei solchen Kopfhörern bisher eher selten gesehen habe. Bang & Olufsen gibt auf der Verpackung bis zu 20 Stunden Akkulaufzeit an. Mal sehen ob man an diese auch rankommt.

Der H7 besitzt eine Gestensteuerung. Am Gerät sind 2 richtige Schalter verbaut: Einmal für den Entriegelungsmechanismus der Akkuabdeckung und einmal zum Ein-/Ausschalten bzw. zum Aktivieren/Deaktivieren der Bluetooth-Verbindung. Die Gestensteuerung ist an der rechten Ohrmuschel verbaut. Ein Tipp darauf startet oder stoppt die Wiedergabe. Einmal von der Mitte nach vorne Wischen spielt den nächsten Titel. Von der Mitte nach hinten den vorherigen. Bewegt man den Finger am äußeren Rand kreisförmig, erhöht oder verringert man die Lautstärke.
Am Anfang etwas Gewöhnungsbedürftig funktioniert es nach ein bisschen Eingewöhnung doch schon sehr gut. Das Konzept ist zwar an und für sich ganz nett, da man weniger Knöpfe hat, die das Design stören, allerdings wären Tasten zum Navigieren einfacher.

Der Klang? Der macht für den Anfang jedenfalls schonmal einen sehr guten Eindruck, ich werde aber nach ein wenig Benutzung nochmal über die Kopfhörer berichten und mich ein wenig zum entsprechenden Thema äußern. Ihr dürft jedenfalls gespannt sein! Ich bin es auch.

B&O H7 bei Amazon

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.