Mit SwiftUI eine kleine Sonos-App erstellt

Eigentlich wollte ich mich schon viel, viel länger ein bisschen mit Swift und der iOS-Programmierung beschäftigen. Zwar habe ich schon hin- und wieder damit begonnen, doch mehr als ein bis zwei Tutorials wurden daraus meistens nicht. Dieses Jahr hat Apple eine neue Möglichkeit vorgestellt Oberflächen zu gestalten. Neben den bekannten Storyboards gibt es nun auch SwiftUI. So kann jeder schnell und Intuitiv Oberflächen per Code erstellen. Wie ich finde hat Apple da nicht zu viel versprochen.

Mit der neuen Technik wird es tatsächlich Zeit, (mal wieder) ein Projekt in Angriff zu nehmen. Ich habe also die Tutorials der Apple-Homepage gemacht die – wie ich finde – durchaus gut gemacht sind. Nachdem ich die Tutorials durch hatte, habe ich also mit meinem eigenen Projekt begonnen. Und da ich letztes Wochenende etwas Zeit hatte, bin ich sogar relativ weit gekommen.

Und was für eine App?

Schon länger wollte ich mir eine einfache App machen, mit der ich mein Sonos-System steuern kann. Die App vom Hersteller selber kann zwar alles was man braucht, doch manchmal ist es mir einfach etwas zu „umständlich“. Damit die App aktuell funktioniert muss auf meinem NAS aber noch ein kleiner Webserver laufen. Dieser wird mit Node betrieben. Den Server, den ich verwende findet ihr hier auf Github. Damit könnt ihr schnell und einfach eure Sonos-Lautsprecher per HTTP-Get-Befehlen steuern.

Was kann die App?

Aktuelle nur das nötigste:

  • Die einzelnen Lautsprecher werden aufgelistet
  • Aktueller Titel und Interpret, sowie der nächste Titel werden angezeigt
  • Die Wiedergabe der Lautsprecher kann in der Übersicht gestartet und gestoppt werden
  • In der Übersicht können Titel vor- und zurückgeschaltet werden
  • In der Übersicht kann Shuffle und Repeat aktivert und deaktiviert werden
  • In der Detailansicht können Playlist-Favoriten gestartet werden

Wie geht es weiter mit der App?

Als nächstes möchte ich in der App noch die Albumcover anzeigen lassen. Was ebenfalls ganz oben auf der List steht: Die Lautsprecher ohne den Server zu steuern, so, dass die App ohne zusätzlichen Aufwand betrieben werden kann. Also: App installieren und starten. Eventuell möchte ich auch noch eine Historie der zuletzt gespielten Playlists/Songs ergänzen.

Zum Abschluss noch zwei Screenshots der App, die mehr oder weniger in den letzten 2 Tagen entstanden ist.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.