Apple Watch Series 5 – Akkulaufzeit

In meinem letzten Beitrag über die neuesten Version der Apple Watch habe ich kurz das Thema Akkulaufzeit angeschnitten. Um genauere Werte anzugeben, habe ich letzte Woche ein wenig aufgepasst, wie ich die Uhr genutzt habe und den Akkustand am Ende des Tages notiert. Damit könnt ihr euch eine bessere Meinung bilden und mehr Argumente für/gegen die neueste Version finden.

Das Alway-On-Display war immer an.

Montag, 21.10.2019Uhr angelegt um 05:15 Uhr
Gehtraining Outdoor (mit Handy): 29:18 Minuten
Uhr abgelegt um 23:10 Uhr, 37% Restakku
Dienstag, 22.10.2019Uhr angelegt um 05:15 Uhr
20 Minuten Navigation mit Handy (Uhr vibriert zusätzlich und zeigt Anweisungen an)
Lauftraining Outdoor (ohne Handy): 43:08 Minuten
Uhr abgelegt um 21:58 Uhr, 32% Restakku
Donnerstag, 24.10.2019Uhr angelegt um 05:15 Uhr
Lauftraining Outdoor (ohne Handy, mit Musikstreaming per LTE): 52:50 Minuten
Uhr abgelegt um 21:37 Uhr, 18% Restakku
Freitag, 25.10.2019Uhr angelegt um 05:15 Uhr
Gehtraining Outdoor (mit Handy): 35:08 Minuten
Uhr abgelegt um 22:45 Uhr, 31% Restakku
Samstag, 26.10.2019Uhr angelegt um 08:00 Uhr
Gehtraining Outdoor (mit Handy): 16:02 Minuten
30-45 Minuten Nutzung LTE-Modul (Handy im Flugzeugmodus)
1-2 Wechsel (LTE/Bluetooth, WLAN)
Uhr abgelegt um 22:48, 32% Restakku
Sonntag, 27.10.2019Uhr angelegt um 07:00 Uhr
Lauftraining Outdorr (ohne Handy): 35:15 Minuten
Uhr abgelegt um 21:56 Uhr, 30% Restakku

Fazit

Wie man sehen kann, kommt man eigentlich ganz gut mit der Uhr durch den Tag. Durch Abschaltung des Always-On-Displays können ein paar Prozent an Akku gespart werden, was ich z. B. mache, wenn ich weiß ich habe einen langen Tag und möchte Abends noch Sport machen, ansonsten ist es nicht nötig.

Streaming von Musik direkt über das LTE-Modul braucht natürlich sehr viel Akku, aber die Musik kann auch auf der Uhr direkt gespeichert werden, was der Akkulaufzeit definitiv zu gute kommt. Außerdem kostet der Wechsel der Funkmodule (von Bluetooth/WLAN auf LTE) sehr viel Strom. Da bei einer aktiven WLAN/Bluetooth-Verbindung das LTE-Modul aus ist und erst beim Wechsel aktiviert wird muss erst wieder nach Empfang gesucht werden – und das braucht Energie.

Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderem eine kleine Hilfestellung für eine Entscheidung für/gegen die Uhr geben. Habt ihr noch mehr Fragen? Dann gerne in die Kommentare damit.

Apple Watch Series 5 bei Amazon(*)

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

2 Kommentare
  1. Medlan
    Medlan sagte:

    Ich war erst überrascht, dass von Donnerstag auf Freitag mehr Akku da war, bis ich gemerkt habe, dass das die Tages-Endstände sind. Das müsste ich direkt mal bei meiner Samsung Galaxy Watch testen. Ohne Always-On und nur mit den Benachrichtigungen, die man den ganzen Tag so bekommt, verliere ich pro Tag 12% – 15% an Akku. Sprich sechs Tage komme ich ohne Probleme durch.

    Antworten
    • Chris
      Chris sagte:

      Solange ich über den Tag komme ist es für mich Okay. Mit der alten Apple Watch bin ich (wenn ich nicht viel Sport gemacht habe) rund 3 Tage ausgekommen, das war eigentlich ganz Okay. Mit Display aus, würde ich mit der aktuellen Version eventuell 2 Tage schaffen. Und vorher hatte ich auch die nicht-LTE-Version, das saugt ja auch zusätzlich nochmal ein wenig Akku.
      An meine alte Fenix 3 kommen die allerdings nichtmal annähernd ran, da war so alle 1,5-2 Wochen mal aufladen angesagt, selbst wenn ich viel Laufen war…

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.