Skip to content

Archiv fuer den Monat April, 2014

22
Apr

„Kurzurlaub“

Über die Osterfeiertage waren wir bei der Verwandtschaft meiner Freundin in Sachsen. Da hieß es Freitag erstmal ~4 Std. Autofahren. Der Verkehr war Ok und wir sind ziemlich gut durchgekommen ohne Stau, nur mal ein Stückchen Zähflüssig.

Freitag haben wir dann eigentlich nix mehr gemacht. Haben uns nur noch ein wenig Unterhalten und etwas getrunken. Am Samstag sind wir dann nach Seiffen gefahren. Dort gibt es Holzfiguren und ein Spielzeugmuseum (natürlich mit Holzspielzeug). Die Holzfiguren sind jetzt nicht so mein Geschmack, von daher war es für mich eigentlich eher uninteressant, meiner Freundin hingegen hat es dafür umso besser gefallen. Abends haben wir beim Cousin meiner Freundin noch ein wenig gefeiert, da dieser Geburtstag hatte und dann war der Tag eigentlich schon wieder vorbei.

Sonntag sind wir nach Meissen gefahren und haben uns die Porzellan-Manufaktur angesehen. Vielleicht sagt dies dem einen oder anderen was. Auch hier wieder: Ich bin nicht unbedingt der Porzellan/Geschirr-Fan. Am Interessantesten waren eigentlich die Preise: 808€ für einen kleinen Porzellanhasen, 300€ für einen Brieföffner, 125.000€ für eine Vase. Naja, was soll man da noch sagen. Beim Geschirr siehts auch nicht besser aus: 400€ für Tasse u. Untertasse die halbwegs aktuell sind. Naja, was soll ich sagen? Jedenfalls nicht unser Preisbudget.
In der Manufaktur sind auch eine Ausstellung dabei. Dort sind wahnsinnig viele Porzellan-Figuren ausgestellt, u. a. ziemlich große. Manche der Werke sind dann doch ziemlich faszinierend.
Nach der Porzellan-Manufaktur waren wir noch was essen, dann wieder zurück „nach Hause“ und Abends gegrillt.

Montag ginge dann wieder nach Hause. In der Hoffnung, dass wir wieder so schnell nach Hause kommen wie wir nach Sachsen gekommen sind, sind wir also losgefahren. Schon nach kurzer Zeit: Zähfließender Verkehr. Eigentlich kann man es wohl schon fast Stau nennen. Nach einer guten halben Stunde hat unser Navi dann eine alternative Route vorgeschlagen. Okay, das versuchen wir. Die nächste Autobahnabfahrt runter, kurz auf einen Autobahnrasthof gefahren und dann weiter. Als wir vom Rasthof wieder losgefahren sind wollte uns unser Navi allerdings wieder auf die Autobahn leiten. Also wieder kurz angehalten und uns mit den Eltern meiner Freundin zusammengeredet.
Heraus kam: Wir stellen das Navi um (Autobahn vermeiden) und versuchen es so. Sie fahren voran. Die Straße wo wir lang müssen ist aber gesperrt. Das Navi lenkt uns auf einen Feldweg. Wir drehen wieder um, fahren noch 15 Minuten durch die Gegend bis wir beschließen: Wir fahren wieder auf die Autobahn.

Wieder auf der Autobahn ging fuhren wir also langsam weiter. Nach einer Weile ging es dann endlich Flotter weiter.
Eigentlich wären wir um ca. 5 Uhr zu Hause gewesen. So wurde es 7. Ärgerlich aber was solls.

18
Apr

[Serien]: Vikings

Vor ca. einer Woche habe ich angefangen mir Vikings anzusehen. Maxdome hat die erste Staffel auf Deutsch im Angebot und von einem Kollegen hatte ich bereits gehört, dass diese nicht schlecht sein soll. Also hab ich mir gedacht: „Okay, die siehst du dir auch mal an!“.

Gesagt – Getan
Am Dienstag hab ich mir die ersten beiden Folgen angesehen. Am Mittwoch auch ein paar, zum Schluss war ich jedenfalls Freitag mit den neun Episoden (á ~45 Minuten) fertig.

Story: Die Vikinger werden von ihrem „Earl“ immer an bestimmte Orte zum Plündern geschickt. Bisher hieß das immer: In den Osten segeln. Ragnar hat aber Geschichten gehört das es im Westen Reich Länder gibt. Er will unbedingt nach Westen segeln. Der Earl will das aber nicht und lässt Ragnar beobachten. Dieser lässt sich von einem Freund auf eigene Faust ein Schiff bauen. Mit diesem sticht er mit ein paar Gefährten Kurzerhand in See Richtung Westen. Dort überfallen Sie ein Kloster und kommen mit reichen „Schätzen“ zurück.

Dem Earl ist das nicht wirklich recht. Er behält den Großteil der Schätze für sich. Jeder der auf der Plünderertour dabei war darf sich ein Stück der Beute behalten. Ragnar entscheidet sich für einen Priester den sie im Westen gefangen genommen haben.

Kurze Zeit später bittet Ragnar um die Erlaubnis nochmal gen Westen zu Segeln und erhält diese. Wieder kommen alle mit reicher Beute zurück.
Kurz darauf wird Ragnars Familie von Handlangern des Earls angegriffen. Verletzt findet er und seine Familie Zuflucht bei einem Freund. Als er wieder auf den Beinen ist fordert er den Earl zu einem Duell heraus, dass er gewinnt. Wodurch er zum Earl wird. Außerdem verbündet er sich kurz darauf mit dem König.

Das war mal eine „kurze“ Zusammenfassung der ersten Staffel. Ob ich sie Sehenswert finde? Auf jeden Fall! Falls ihr Game of Thrones kennt und guckt, wird euch Vikings sicher auch gefallen!


9
Apr

[Kino]: Noah

Am Wochenende war ich mit meinem Kumpel wiedermal im Kino. Angesehen haben wir uns Noah. Wer nicht gespoilert werden möchte sollte sich das kleine „Review“ nicht durchlesen.

Story: Noah ein Nachfahre Adams hat einen Traum (Vision). Wie zu erwarten will „der Schöpfer“ die Erde überfluten. Natürlich wird Noah die Aufgabe zu Teil eine Arche zu bauen und von jedem Tier 2 Stück aufzunehmen. Beim Bau der Arche helfen Noah die „Wächter“, weil sie dadurch eine Möglichkeit sehen wieder zu ihrem Platz im Himmel zu kommen von dem sie verbannt wurden, weil sie Adam und Eva geholfen haben als diese von der verbotenen Frucht gegessen haben.

Natürlich bricht dazu noch ein Streit (bzw. ein kleiner Krieg) zwischen dem König der „Menschen“ und Noah aus, da die Menschen natürlich auch auf die Arche wollen. Schlussendlich steht Noah in einem Gewissenskonflikt, weil er der Meinung ist, dass in der „neuen Welt“ die Menschen keinen Platz mehr haben, seine „Schwiegertochter“ allerdings Schwanger ist. Fest entschlossen das Kind zu töten falls es ein Mädchen wird. Damit ist natürlich keiner aus seiner Familie einverstanden und als es dann zur Geburt kommt war die Aufregung natürlich groß, als es – wie auch nicht anders zu erwarten – zwei Mädchen waren (Zwillinge). Als Noah zu seiner Schwiegertochter geht um die Kinder zu töten, bringt er es allerdings doch nicht übers Herz.

Als dann alle an Land sind verkriecht er sich in eine eigene kleine Höhle, mit der Meinung bei der Aufgabe die der Schöpfer ihm übertragen hat versagt zu haben. Als seine Schwiegertochter ihm dann klar macht, dass der Schöpfer Noah deswegen ausgesucht hat, damit er entscheiden kann ob sie es Wert sind die Welt neu zu bevölkern, kam er wieder zu seiner Familie zurück. Happy End.

Mein Fazit: Ich fand den Film an und für sich nicht schlecht. Natürlich darf man von so einem Film nicht Mega-Action erwarten. Im großen und ganzen fand ich das Geld besser investiert als bei Pompeii.

2
Apr

Lustlos

Eigentlich möchte ich ja immer viel mehr auf meinem Blog posten. Aber Ihr wisst ja selbst wie das ist. Oft hat man keine Zeit und wenn man dann Zeit hat, hat man keine Lust. Außerdem hab ich immer das „Problem“ der „Themen“.
Auch wenn ich mal Zeit und Lust zum Bloggen habe, weiß ich oft einfach nicht über was ich denn schreiben soll. Also gibt es dann meistens auch keinen Eintrag.

Ich würde ja auch gerne mehr Testberichte schreiben. Aber auch hier gibt es ein Problem. Über was soll ich einen Testbericht verfassen? Das meiste Zeug das zu Hause liegt ist alt oder nicht interessant. Und mir einfach mal ein iPad Air o. ä. zu kaufen nur um einen Testbericht darüber zu verfassen geht auch schlecht.