Skip to content

Archiv fuer den Monat Oktober, 2013

28
Okt
Ausgepackt

[Testbericht] iPhone 5S – Teil 3: Der Fingerabdrucksensor und die Kamera

Ne ganze Weile hats gedauert, aber jetzt gibts endlich den dritten (und diesmal damit letzten Teil) des Testberichts für das iPhone 5S. Eigentlich wollte ich ihn letzte Woche schon fertig schreiben. Wieso ich das nicht gemacht habe/nicht dazu kam, erfahrt ihr in einem separaten Post, denn hier geht es ja um das iPhone.

Sehen wir uns also als erstes mal den Fingerabdrucksensor Mehr lesenRead more

19
Okt

Zeit? Mangelware!

Letztes Wochenende war es auch schon so. Freitag kommt man um ca. 13 Uhr von der Arbeit nach Hause. Dann erstmal ein wenig was essen und ein wenig was in der Wohnung machen. Abends waren wir dann mit meinen Eltern verabredet. Also um kurz vor 5 losgefahren und dann von meinen Eltern aus weiter zum Essen. Danach noch ein wenig bei meinen Eltern mit ihren Nachbarn gesessen und schon war der Freitag gelaufen.
Samstags dann ein „wenig“ länger geschlafen. Also um ca. halb 9 aufgestanden. Erstmal mit meiner Freundin gefrühstückt und dann nach draußen. Auf das Auto meiner Freundin die Winterreifen montiert (und ja, momentan braucht man die eigentlich noch nicht). Dann ihr Auto noch gewaschen und die Gartenmöbel verräumt. Schon wars auch schon wieder 4 Uhr rum. Danach noch ein wenig vor den PC und TV und auch der Samstag war vorbei.
Am Sonntag dann auch erstmal gemütlich gefrühstückt und ein wenig vorm PC gesessen. Nachmittags kamen dann die Eltern meiner Freundin. Währen die zwei Damen sich dann mit der Nähmaschine beschäftigten habe ich mir mit ihrem Dad Wanted angesehen. Schwupps, auch der Sonntag war vorbei.

Von der Woche brauchen wir gar nicht erst reden. Jeden Tag in der Arbeit und die Zeit vergeht wie im Flug. Eigentlich wollte ich dann gestern auch die Winterreifen auf mein Auto montieren. Allerdings sagt der Wetterbericht für nächste Woche ~20°C, also mach ich das wohl doch erst nächsten Freitag. Also hatte ich gestern etwas Zeit um wieder etwas die Wohnung aufzuräumen. Gesagt getan. Abends dann mit den Eltern meiner Freundin zum Essen gegangen und bei uns zu Hause dann noch ein wenig zusammengesessen.

Heute war ich mit meinem Dad Holzarbeiten. Von 9 – ~14Uhr. Danach was gegessen, ab ins Bad und zum neuen Intersport der in Deggendorf aufgemacht hat. Heute gabs noch 20%. Also noch nen Pulli gekauft, noch kurz bei meinen Eltern nen Kaffee getrunken und nun sitze ich eh schon hier.
Morgen sind wir dann noch zum Mittagessen bei meinen Eltern eingeladen und dann sehen wir mal 🙂

17
Okt
Ausgepackt

[Testbericht] iPhone 5S – Teil 2: Alles bis auf die Kamera und den Fingerabdrucksensor

Hier geht es zu Teil 1

Endlich schreibe ich den zweiten Teil des iPhone Testberichts. Aber wieso schreibe ich „Alles bis auf die Kamera und den Fingerabdrucksensor“? Ganz einfach. Ich habe mir die ganze letzte Woche Mehr lesenRead more

16
Okt

IMHO: Amazon Geburtstagsaktion

Auch ich möchte wiedermal ein wenig Senf zu einem „heiß“ diskutierten Thema dazugeben. Gestern hatte ja Amazon die „15-Jahre-Geburtstagsaktion“. Vorher wurde es bereits angekündigt: „Am 15. Oktober von 15 bis 16 Uhr finden Sie hier die Geburtstagsaktion“. Keiner wusste vorher was es war. Aber eines war bereits klar. Das Geburtstagsangebot ist schnell ausverkauft. So war es dann auch.

Wie so viele andere wahrscheinlich auch, habe ich mir eigentlich ein wenig mehr erwartet. Es gab einen Kindle. Anstatt für 50€ für 25€, also die Hälfte. Was natürlich kein schlechtes Angebot ist, aber für eine vorher so „groß“ angekündigte Aktion m. M. nach etwas mager. Trotzdem darf ich mich nicht beschweren, denn ich habe einen bekommen. Der Kindle war innerhalb von nur 2 Minuten weg. Da hatte ich mal wieder Glück.

Zwar habe ich persönlich schon einen Kindle, aber für 25€ hab ich mir Gedacht, muss ich zugreifen. Denn auch meine Mum möchte vllt. einen und somit habe ich gleich das passende Weihnachtsgeschenk. Oder zumindest einen Teil.

Allerdings finde ich es unmöglich, was so manche „namhaften“ Blogs über das Angebot schreiben. So was in der Art wie „Zwar sieht der Kindle für 25€ auf den ersten Blick wie ein Schnäppchen aus, allerdings ist kein Netzteil zum laden dabei und Bücher müssen auch dazu gekauft werden“. Wenn ich sowas lese, kann man mir die Ratlosigkeit und die Fragezeichen im Gesicht wahrscheinlich ablesen.

Klar, beim Kindle ist kein Netzteil dabei und auch die Bücher muss man sich kaufen. Aber das muss ich auch wenn ich mir den Kindle für 50€ Kaufe, also ist er für 25€ ein Schnäppchen. Punkt. Aus! Ende!! Da gibt es nichts dran zu rütteln…

10
Okt

Update per View? Ja, das geht!

Letztens war ich doch etwas sprachlos. Vor ca. einer Woche haben wir herausgefunden, dass per View auch Updates/Inserts möglich sind. Eigentlich waren wir bisher immer der Meinung View = nur lesen. Wieso sollte man denn auch auf etwas anderes kommen? Man nimmt Views eigentlich immer nur zum lesen her. Auch der „deutsche Name“ („Sichten“) wahrt den Anschein. Sicht = etwas zum sehen und nicht zum verändern (meiner Meinung nach zumindest).

Okay, so ganz ohne Einschränkung funktioniert das dann natürlich auch nicht. Zum löschen wird z. B. ein Trigger benötigt oder ohne Trigger ein etwas anderes SQL-Statement als gewohnt. Updates und Inserts funktionieren dafür allerdings einwandfrei. Allerdings müssen die Spaltennamen auf die man einen Insert/Update macht eindeutig sein. Solang man also einen Insert/Update auf im View(also Sichtbare) enthaltene Spalten macht, dürfte das kein Problem sein. Das wurde dann auch gleich ausprobiert und siehe da tatsächlich. Macht man nun auf eine Spalte einen Update auf die man eigentlich gar nicht will, hat man unter Umständen irgendwo etwas geändert wo man eigentlich gar nix machen wollte und man vllt. auch gar nicht weiß in welcher Tabelle das steht. Ziemlich gefährlich. Aber da haben wir wieder was dazu gelernt.

Zur Zeit programmiere ich ja wieder ein wenig an meiner MedienVerwaltung. In diesem Zuge schreibe ich nebenbei auch einen kleinen CodeGenerator für die Datenbankklassen (SQLite). Da ich aber sowohl zu Hause als auch manchmal Mittags in der Arbeit daran arbeite, Tausche ich die Projekte meistens über Dropbox aus. Bietet sich halt an. Nun legt der C++ Builder für jede Datei Historien-Dateien an, damit man auf einen früheren Stand zurückhüpfen kann (keine Ahnung ob man das Ausschalten kann). Dies werden aber dann ganz schnell ganz viele Dateien. Und je mehr Dateien um so länger dauert der Upload. Also habe ich mir Kurzerhand einen „HistoryCleaner“ geschrieben. Der läuft einfach sämtliche Ordner Rekursiv durch und löscht evtl. vorhandene „__history“-Ordner. Eigentlich ziemlich simpel und einfach.

Programm kurz darübersausen lassen und schon sind aus ~200 Dateien knapp 80 geworden 🙂

7
Okt

Warum bloggst du?

Wiedermal greife ich ein Thema von Medlan auf. Wobei ich es nicht wirklich aufgreife, sondern ich komme der Aufforderung seines letzten Posts nach.

Warum Blogge ich und für wen?
Ich Blogge einfach weil es mir Spaß macht. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. Außerdem habe ich ein paar Projekte im Kopf, die ich irgendwann mal übers Internet auch auf mein Handy bekommen möchte. Dazu eignet sich natürlich die MySQL-Datenbank in der auch die Blogeinträge usw. gespeichert sind.
Ich Blogge auch in erster Linie für mich selbst. Ich schreibe z. B. auch Sachen zur Programmierung in C++ mit dem C++ Builder. Dabei geht es auch darum, bestimmte Codefragmente wieder Griffbereit zu haben wenn ich diese mal wieder brauchen kann. Bei bestimmten Themen freut sich vllt. auch der ein oder andere falls er eben das gleiche sucht.

Ebenso schreibe ich hin und wieder Testberichte über Mobiltelefone und auch andere Sachen sind geplant. Die Frage über den Sinn oder Unsinn sei jetzt mal dahingestellt. Aber vllt. freut sich ja doch der ein oder andere über die „Entscheidungshilfe“. Ich nehme immer gerne die Gelegenheit war neue Geräte zu testen (v. a. Handys), darum mache ich auch in vielen Gewinnspielen mit (sollte ich da was Gewinnen, würde ich auch Testberichte darüber schreiben). Bin auch offen für Test-Leihgeräte, bei allem was mit Technik zu tun hat (anyone? :D).
Im übrigen ist auch der zweite Teil des iPhone 5S Testberichts in Arbeit.

So, allzu viel hat das Thema „Warum bloggst du?“ auch nicht gebracht, aber da gibt es eben nicht mehr zu sagen 🙂

3
Okt
Ausgepackt

[Testbericht] iPhone 5S – Teil 1: Unboxing

Hier gehts zu Teil 2

Wie ich euch bereits versprochen habe, gibt es auch zum iPhone 5S einen Testbericht. Heute gehts los mit Teil 1, dem Unboxing.

Wie immer kommt das iPhone in seiner typischen Schachtel. Im Gegensatz zu den Vorgänger-Modellen, ist diesmal aber auch die Schachtel des schwarzen iPhones Mehr lesenRead more